Dehnungsbänder von HOMA Hochstromtechnik dehnungsbänder
Homa Hochstrom

HOMA Dehnungsbänder

Flexible Strombänder können mit Querschnitten von 25 mm² bis 4.500 m² produziert werden. Die Strombänder bestehen aus Kupfergewebeband oder Kupferseilen und werden an den Enden in einem Kupferrohr verpresst. Die Flexibilität ist abhängig vom Querschnitt des Gewebebandes, der Anzahl der Lagen und vom Material. Pressgeschweißte Strombänder werden als Aluminium- und Kupfervariante ausgeführt.

Hochflexible Qualität

Dehnungsbänder von HOMA Hochstromtechnik

Strombänder, d. h. hochflexible Gewebebänder oder pressgeschweißte Kupferdehnungsbänder - auch Lamellenbänder genannt - werden in vielen Bereich der Hochstromtechnik eingesetzt. Sie dienen als Verbindungselemente zu Hochstromleitungen und Schienensystemen, um Ausdehnungen, Schwingungen und Schalteinflüsse zu minimieren.

HOMA liefert:

  • Hochflexible Strombänder hergestellt aus Kupfergewebeband oder Kupferseilen
  • Pressgeschweißte Dehnungsbänder hergestellt aus Kupferfolien
  • Quergeschweißte Dehnungsbänder hergestellt aus Aluminium- oder Kupferfolien mit massiven Endstücken
     
Dehnungsbänder Qualität von HOMA

HOMA bietet die Auslegung des Querschnitts zu den Strombändern an, sobald dieses vom Kunden gewünscht wird.

Zu den vorgenannten Strombandausführungen fertigen wir auch nach Anforderung spezielle Sonderausführungen, wie z. B. Aluminium-Folienbänder mit Kupfer- bzw. Aluminium-plattierten Anschlussstücken in quergeschweißter Ausführung.

Udo Hildebrandt
Ihr Ansprechpartner für Hochstromkabel Udo Hildebrandt Ofenbau / Kabel / Stromschienen / Konstruktion / Engineering
Spricht Deutsch

u.hildebrandt
@homa-ob.de
+49 (0)208 8596 -271
vCard
für Ihr Adressbuch

© 2018 HOMA Hochstromtechnik